Andreas Asmus
Gyrokopter
Tragschrauber - Gyrocopter - Autogyro fliegen in Deutschland

Tragschrauberfliegen

 

einfach genial

 

unbeschreiblich schön

 

sicher zurück

 

egal wann

Der Drehflügler flog als Tragschrauber erstmals am 9. Januar 1923. Juan de la Cierva, gilt als der Erfinder des Tragschraubers.
 
Der Rotor, der nur durch Autoration angetrieben wird, revolutionierte die Sicherheit und war ein enormer Sicherheitsgewinn. Dies ist auch der Unterschied zum Hubschrauber, bei dem der Rotor direkt vom Motor / Turbine angetrieben wird.
 
Bei den Tragschraubern, -Gyroplanes- auch Gyros genannt treibt der Motor nur den Propeller an, der wiederrum als An-Vortrieb des Fluggerätes. Der Rotor, wird nur den Fahrtwind in Drehung versetzt und erzeugt durch diese Autorotation den Auftrieb des Tragschraubers / Gyroplane. Selbst bei einem Motorausfall bleibt die Autoration erhalten und es kann langsam und kontrolliert gelandet werden.
 
Durch den Kreiseleffekt des Rotors (gyro = Kreisel) wird eine ruhige und stabile Fluglage erreicht. Turbulenzen sowie auch starkwindige Wetterbedingungen werden durch den Kreiseleffekt beruhigt. Dadurch ist der Tragschrauber ganzjährig einsetzbar.